Samstag, April 30, 2005

Let's get it on


Es geht ab. Gutes Wetter und ein verdammt gutes Wochenende bis jetzt. Ich leg dann mal los:
Gestern Abend relativ spontan bei den Hecke's in der Autogarage ne fette Netzwerkparty gestartet. Mit dabei waren Janosch, Kamper, Meuter, Tim und Mäx, Paschi usw. Super Sache, zwar einige Anlaufschwierigkeiten aber zu guter letzt bei reichlich Counter-Strike und Day of Defeat sowie Bier und Baileys einen netten Abend verbracht. Dieser endete leider erst heut morgen und es war bereits halb 7 als Janosch mich Zuhause absetzte. Fotos gibbet leider keine, da meine neue Cam erst Heute ankam. Geiles Teil, super geiles Teil!
Nach kurzem schlaf dann um 11 Uhr zu Anja zum Frühstücken, Anja hat ihre vorerst letzte Delf-Prüfunf in Französisch nun hinter sich. Glückwunsch. Mittags gings dann nach Düsseldorf um Malte, Ingo, Pascal, Daners und co zu treffen. Eigentlich wollte ich ja aufgrund meiner verletzten Schulter wieder nur filmen, aber als sich bei strahlender Sonne eine geile Session entwickelt hatte und ich bereits eine Stunde am filmen war hielt ichs nicht mehr aus. Also, ohne auch nur einen Aufwärmtrick meinen lang ersehnten Halfcab ******* (zensiert, will ja nicht zu viel vorwegnehmen, you'll see soon..) geschafft und Sequenziert.
Bombe, also mit Footage und ohne Slams weiter zum Medienhafen um eine neu-entdeckte Laderampe zu skaten. Auch hier hielt mich die Verletzung aufgrund der Perfektheit des Spots nicht vom skaten ab und ich konnte footage sammeln. Gleiches gilt natürlich auch für Malte der wie immer unglaublich war und auch die anderen. Pascal de Stena - ein Name den man sich gut merken sollte, bin schwer beeindruckt!
Gleich gehts (immernoch mit kaum schlaf, RedBull wirds richten) weiter zur Couch Club Party im Mono. Bröxkes and the rest: see you later on the Dancefloooor!

Donnerstag, April 28, 2005

Roboter

Wollt nur mal schnell Bescheid geben dass auf der rechten Seite dieser Page jetzt bei den Berichten etwas über eine Roboter-Zeichnung ist, die ich heut gemacht hab. Mit Bildern natürlich, angucken!

Mittwoch, April 27, 2005

Couch Club

To all the Party-Disco-Dance People out there! I'd like to inform you that Saturday, April the 30th there will be a party. And we'll all be there. Mono club and lounge, waldhausenerstr. 55, Mönchengladbach (3€ Entry). Be there, get free drinks and Rock!
meet you on the Dancefllor, the Couch Club and Maurice Bröxkes welcome you!
SEKT FOR FREE

(foto by r.polleichtner)

Dienstag, April 26, 2005

Fotos...

Grad mal ein paar Tage ohne Digicam und shcon halte ichs nicht mehr aus. Bloggen ohne Fotos ist echt nicht dasselbe. Darum habe ich mich nun entschlossen vorläufig auf meinen iPod zu verzichten und mir mit dem dafür gesparten Geld lieber dieses Schmucke Teil anzuschaffen:

5 Megapixel, Superakku, Display, Ladestation, 9 mb Speicher (aufstockbar durch meine nette 512mb chipkarte!), hammer Farben und so weiter! Boa ich kanns kaum abwarten bis sie da ist!

Ansonsten ein relaxter Tag heute: Erstmal Gestern Abend bei Anja eingepennt und heut Morgen komplett ohne Schulsachen zur selbigen. In Reli mussten Isa und ich dann unerwartet schonmal unser Referat halten und bekamen für unser "gutes freies sprechen" und "tolles vorwissen" eine 1- ! Aufgrund das Frau Welder (meine Physiklehrerin) momentan mit den 12ern auf Stufenfahrt ist hatte ich dann 2 Freistunden zusammen mit Anja. Sind zu mir gecruist, fett was zu snacken gemacht und Futurama Folgen geguckt.. Dann noch schnell zu Kunst und ne 1 für meine Tonfigur kassiert! Guter Dinge zu Info geschlendert und mitbekommen dass ich 2 stehe.. Gute Laune kam auf, es geht also doch. Und dabei hab ich echt nichts getan für die Schule this year :-)
Später dann bei Media Markt Digicams verglichen und danach bei BurgerKing herausgefunden, dass ich am liebsten Whopper esse, aber mich immer aufgeregt habe das bacon und cheese fehlt. Kurzerhand dazu bestellt, frischen Whopper mit Käse und Schinken bekommen und ab dafür.
Danach an meinem Pc rumgebastelt und geschraubt, weil irgendwas mit der Grafikkarte nicht stimmt seit mein Netzteil hinüber ist. Jetzt gleich kommen Kamila, Janosch, Huy und Kamper und es wird fett gezockt, gesoffen und gesnackt da aufgrund fehlender Lehrkräfte keiner von uns Schule hat Morgen :-D

Montag, April 25, 2005

Großupdate..

Also eigentlich müsste ich jetzt ohne Ende schreiben, da ich durch mein kaputtes Netzteil (Motherboard ist heil, hip hip huuray) leider nicht updaten konnte in den letzten Tagen. Allerdings würde das aufgrund meiner momentanen Faulheit sicherlich ein langweiliger "und dann haben wir das gemacht, und dann das und dann.." - Text werden sodass ich lieber nur ein paar Stichpunkte und Fotos..ähm...moment jetzt bin ich raus. ah: ...präsentiere!

Donnerstag
War mit Rixen und Maurice in Anrath und später in Willich filmen, haben nette 3er Stufen zum durchgrinden die wir früher als unskatebar erklärt hatten als doch skatebar erklärt. Später ham wir noch am Wassergap ein paar Boards versenkt ;-)
Zwischendurch war noch Dundee am stizzle!



Freitag
Nach der Schule nach A-Town, mit Helge, Meusen, Simon, Maurice, Tomek, Malte und Rixen getroffen. Bisschen gefilmt und dann zu den 3er Stufen. Gechillt, Bier, gefilmt und.. gestaunt!



Abends dann im Nighttrain gewesen. Scheiß Party..dazu gibbet noch ne weitreichende Story, aber meine Mum hat die Digicam mit nach Spanien genommen und ich hatte keine Zeit vorher die Bilder aufn PC zu machen..

Samstag
Bei Anjamaus gegrillt und den ganzen Tag gechillt. Yeah. Abends noch 3 Km zum Märchenwald und zurück gepusht und geile Musik gehört! Yeah die zweite!

Sonntag
Lecker mit Anja gefrühstückt und dann nach Ddorf zum Hbf gefahren. Dort dann mit Malte, Ahlfeldt, Karl und Dundee getroffen und eigentlich vorgehabt zu filmen. Leider waren alle ziemlich müde und es gab günstiges Bier beim Kiosk. Sonne, besoffen, chillen. Abends dann mit Anja StarWars geguckt und den Abend ausklingen lassen :-)

Samstag, April 23, 2005

Stromleitung meets Bagger

Wollte nur kurz anmerken dass ich momentan nicht updaten kann. Gestern, während ich Fotos für ein update am hochladen war, machte es *Peng* *Knirsch* und..Strom weg. Als ich dann so über den Hof bei uns latschte entdeckte ich dass eine ganze Leitung zwischen zwei Strommasten durchgerissen war. Wie sich später herausstellte war ein Bagger mit seiner ausgefahrenen Schaufel da durchgerauscht. Tolle Sache. Super auch dass der plötzliche Stromausfall mein Netzteil zerstörte... Kann jetzt also nicht updaten, weil ich zu faul bin den Router und alles Umzubauen um dann mit dem Laptop ans Netz zu gehen. Montag wirds repariert, Diesntag neue Updates. Darunter dann inkl. Fotos 2 Skatetage (bzw Film-Tage für mich) mit Maurice, Rixen, Daners, Meusen, Tomek, Simon, Malte und Helge zum Fotos machen. Dazu kommt dann noch eine krasse bis lächerliche Partynacht, unsere Stufenfete im Nighttrain. Alles mit Bildern natürlich!
Bis denn..

Mittwoch, April 20, 2005

Ideen. Schreckliche Ideen..

Auf folgendes bin ich beim durchstöbern einiger fremder Blogs gestoßen:
  • Rape Protection

  • also wenn das nicht weh tut!

    Wurzeln!

    ..schlage ich hier! Seit Tagen imme rdas gleiche gemacht: Schule, essen, schlafen, glotzen, pc, schlafen. Wenigstens Gestern mal bei Anja gewesen und danach kurz bei Kathi ihr bei ihrem Blog Design geholfen.
  • hier zu sehen

  • Danach noch mit Pille zum Andi gelatscht und ein paar Fotos bzw Skatevideos geglotzt. Mein Highlight des heutigen Tages: War 12000er Besucher auf Pilles Blog! Super! Weiter so.
    Mal sehen was der Abend noch so bringt, wahrscheinlich erstmal Mathe Berichtigung jetzt und dann hoffentlich noch Zocken oder so. Good Night.
    Achja, eben ne Einladung bekommen. Wir werden wahrscheinlich mit
  • Reell
  • am Start sein. Be there!

    "Die International Association of Skateboard Companies (IASC) hat erstmals im letzten Jahr den "Go Skateboarding Day" ausgerufen, welcher weltweit der offizielle Feiertag der Skateboarder ist. Das Datum ist, passender könnte es kaum sein, der 21.06. aka Sommeranfang. Dieser Anlass soll natürlich gebührend zelebriert werden und so organisiere ich an besagtem Dienstag(!) einen Skate Happening Day in Bremen auf dem Bahnhofsvorplatz, auf dem vor einiger Zeit eine Art Skateplaza entstand. Zusammen mit den Jungs vom Titus Shop in Bremen wollen wir einfach einen schönen Tag mit Skaten, Musik, BBQ und guter Laune verbringen. Das ganze wird keinen kommerziellen Hintergrund haben und auf die ganze Firmenkacke wird geschissen. Vor dem lieben Herrn sind alle Skater gleich..;) Einzig wird es einen Flyer geben, auf dem Eure Skateteams angekündigt werden sollen. Nun hoffe ich auf Euer (hoffentlich positives) Feedback, denn ich denke, das dieser Event eine herrliche Abwechslung zu den Standardevents in deutschen Landen ist. enjoy Skateboarding!
    Benni Markstein"

    also, see you all there!

    Montag, April 18, 2005

    Beamer, Adapter und N64

    Eben seit langem endlich mal wieder ne Runde gezockt. Diesmal mit Janosch, Paschi und Meuter. War ganz witzig, fette Runde SmashBrothers 64, bisschen Pizza und Bier. ein hoch auf Beamer, Emulatoren und N64Gamepad to Laptop Adapter. Jetzt geh ich schlafen, schönen Abend noch.

    Game of Skate in Düsseldorf

    Kurz Werbung für einen wahrscheinlich geil werdenden Event in Düsseldorf von dem Kazuma mir eben erzählte. Na dann drückt mir mal alle die Daumen dass ich da schon wieder skaten kann. Jetzt muss ich zu meinem Kuchen den ich im Backofen hab. Ach und hier noch ein Link, das muss echt jeder jetzt bis zum Ende lesen. Hör zwar extrem gern und viel HipHop, aber das ist einen Lacher wert:
  • Hacking is Fun

    Freitag, 29.04.2005 19.00 Uhr Halle
    Tiki Bay Country Club # 2
    "SKATE YOUR DISCO"
    Tiki Bay Country Club #2Urbane Subkultur wird in Düsseldorf leider viel zu selten zelebriert. Um dieses zu ändern, haben wir vergangenes Jahr den T.B.C.C. ins Leben gerufen. Unser erstes Event im Sommer 04 zeigte, dass wir mit dieser Idee richtig lagen.
    Auf Grund der großen positiven Resonanz findet die nächste Ausgabe des T.B.C.C. unter dem Motto "skate your disco" am Freitag den 29. April 05 um
    19 Uhr statt. Auf insgesamt fünf Floors präsentieren wir Livemusik, eine Ausstellung, eine Lounge, einen Chilldubroom und natürlich einen Skatepark.
    Die facts:
    hall of skate:
    In der Halle wird ein Skateparcour mit folgenden Obstacles aufgebaut: ein Picknicktable, zwei Banks sowie Quater und Rail. Ein Dj legt dazu den passenden Sound auf. Es wird ein offener Contest stattfinden.
    Anschließend Party mit DJ Ulllchen und Poppe. Auf die Plattenspieler kommt alles was scheppert, rock `n roll, skatepunk, metal etc. dazu folgendes:
    live music club, studio lounge, chilldubroom und raum-spray.
    Eintritt: 7,- Euro
    Veranstalter: vietnam flingern

  • Skateboarding, Anti-Bush und Eminem-Mosh

    Hier noch 2 Links die ich echt keinem vorenthalten will. Viel Animation, viel Style, bisschen Skateboarding, viel Anti-Bush.
  • Black Mustache - Mosh Animation
  • und
  • Kevin Elam - Mosh After Effects


  • Umbedingt ansehn!

    Sonntag, April 17, 2005

    Clubbing Hardcore


    Gestern gabs die Überparty! Um 20.30Uhr kam Malte zu mir da ich ein neues Tape mit seiner footage zusammengeschnitten hatte was wir dann erstmal guckten und dabei schonmal eine Flasche Vodka mit Redbull killten. Das bisschen was überblieb füllte Malte kurzerhand in 2 kleine Flaschen, zum mitnehmen. Maurice kam gegen 22Uhr um auch noch footage zu checken und dann gings los. Noch schnell ein paar Bier untern Arm und mit Maurice Karre nach Gladbach zur Clubnacht. Um 23 Uhr waren wir mit den Ladies, Anja, Babsi, Lena und Eva im Projekt verabredet. Die Sache mit der Clubnacht sieht so aus: 11€ zahlen und dafür freier Eintritt in 7 Clubs. Im Projekt waren dann zum Beispiel die Dj's von Sammy Deluxe oder irgendnem andren bekannten Typen, die mal einfach der Wahnsinn waren. Jedesmal wenn man dachte "jetzt sind aber alle coolen Songs gelaufen" wurde man wieder Überrascht. So kam nach massig HipHop und RnB dann auf einmal alles durcheinander, sogar AC/DC lief irgendwann. Der Wahnsinn! Pop, Rock, Gangstarr-Shit und was weiß ich! Hammer! Dazu kam dann noch das echt alle und noch mehr am Start waren: Göttel war aus Malle zurück, Eric und Pille, die Krefelder usw. Kurzum: Es war so geil im Projekt dass wir es nicht geschafft haben auch nur einmal den Laden zu wechseln! Das heißt bis auf Damien und mich, da wir einen kurzen abstecher ins Mono machten um dort ein Bierchen zu trinken. Wir stellten aber schnell fest das eh alle im Projekt waren und wir dort fast niemanden kannten. Also zurück ins Projekt. Ich war natürlich mal wieder total besoffen, weiß aber noch wie ich um 5 Uhr Morgens immer noch so stark von Göttel und Lena zum dancen animiert wurde dass der Abend kein Ende zu nehmen schien. Dennoch gings dann nach einer mehr oder weniger leckeren Pizza so gegen halb 6 zurück nach Willich. Was für ein Abend!




    Das einzige was sehr schade war, ist das Tomek Geburtstag hatte aber irgendwie nur kurz im Projekt herumlief um dann mit ner Freundin den restlichen Abend im Aquarium zu chillen. Naja, das wird nachgeholt!

    Samstag, April 16, 2005

    Hide and Seek

    ..nettes Versteckspiel. War Gestern mit Anja, Caro, Lena, Mira, Lena v. L., Kamila, Laura und Daniel im Kino, Hide and Seek. Echt cooler als ich erwartet hatte! Dazu ein paar reingeschmuggelte Bier, Popcorn, Tacitos mit Käsedip und Höllenpepperoni! Schöner Abend, danach gings noch kurz ins Rongas. Traurig, ich weiß. Aber ganz so schlimm wars dann doch nicht,eben das was man erwartet. Die Dorfasis, die eben in ihrem Leben nix auf die Kette bekommen und lieber in Willich bleiben um wenigstens dort jemand "besonderes" zu sein versuchen sich die 14 jährigen Mädchen oder kleinen Frühnutten klar zu machen. Da verschwindet schonmal der auch im Jugendknast bekannte "Was guckst du?" Schläger mit dem "Guck dir meinen Tanga an altah!" Mädchen aufm Klo. Lustig! Ja, sehr witzig nach ein paar Bier dort zu sitzen und einfach nur Leute auslachen zu können. Kurz bevor wir gehen wollten kamen dann wiedermal die Bullen um alle zu Überprüfen, ab 00.00 Uhr darf eben keiner mehr unter 18 Jahren im Laden sein. Danach war der Laden dann leer, und irgendjemand wurde noch wütend und schlug kurzerhand die Scheibe zur Strassenseite hin ein um 10 Minuten später mit einer fetten Rechnung und aufgeschnittener Hand im Krankenwagen zu sitzen. Aber wenigstens hat es sich gelohnt, nächste Woche werden ihn alle kleinen Mädchen anhimmeln: "Ey du bist doch der krasse Gangsta der die Scheibe eingeschlagen hat odda?"

    Donnerstag, April 14, 2005

    Noten und Nahrung

    Klausuren zurückbekommen! Deutsch 2 Mathe 4. Naja besser als ne 5 ;-)
    Nach der Schule lecker mit/für Anja gekocht, Pilze mit Knoblauch und Paprika, Bami und Camenbert gebacken. Sehr lecker, und zum Nachtisch Vla-Vanille mit Erdbeeren und Sahne! Kann ich nur empfehlen. Der anschließende Verdauungsschlaf wurde dann mit dem Rest von "The Exorzist" begleitet, echt ein super Film. Den rechtlichen Tag hab ich damit verbracht 2 verschollene Tapes mit Footage zu suchen, sind aber bis jetzt nicht wieder aufgetaucht. Seltsame Sache das!
    Dadurch das ich den halben Tag gepennt hab bin ich jetzt hellwach, wird ne lange Nacht. Zum Glück hab ich neue A-Team Folgen...

    Morgen wollen Helge und Maurice Bilder machen gehn, leider wiedermal Vormittags und ich kann nicht wieder Reli und Geschi verpassen. Nicht weil ich da irgendwas lernen würde, eher weil ich so oft fehle ;-)

    Mittwoch, April 13, 2005

    The Exorzist

    Heute Morgen natürlich erstmal Mathe Klausur verkackt. Kommt davon wenn man so wenig lernt. Eigentlich hab ich ja Zeit dafür, bin eh verletzt und sitz nur Zuhause rum. Irgendwie kann ich dann erstrecht nich lernen, mir fehlt dann wohl der Ausgleich. Ohne Skateboarding springt mein Motor Tagsüber nich richtig an glaub ich ;-)
    Grad eben mal endlich Exorzist geguckt, zumindest den ersten Teil weil Anja nach Hause musste und wir den Morgen zusammen zuende gucken wollen. Ich spreche übrigens vom Originalfilm, nich "der Anfang" oder son scheiß. Hab den irgendwie noch nie gesehen gehabt, und bis jetz bin ich echt krass beeindruckt und geschockt. Heftige, gekonnte Art des Horrors. Schon eine Leistung jemanden mit so einfachen Dingen zu schocken, und dass mit kaum "Erschreck-Effekten". Wahnsinn! Horrorfilme sind im Moment extrem In oder? Fast jeder Film den ich in letzter Zeit gesehen hab war ein Horrorfilm. "Saw", "the Grudge", "Boogeyman", "the Ring Two" und wie sie alle heißen...

    Vulgäre Sprache

    Folgende Email erhielt ich eben von Google:
    Hallo Lucas,

    wir bedanken uns für Ihr Interesse an Google AdSense. Bei der
    Überprüfung Ihrer Bewerbung haben unsere Experten festgestellt, dass
    sie die Richtlinien für unser Programm nicht erfüllt. Aus diesem Grund
    können wir Sie derzeit nicht bei Google AdSense aufnehmen.

    Wir haben Ihre Bewerbung aus den nachfolgend genannten Gründen nicht
    akzeptiert. Wenn Sie entsprechende Änderungen vorgenommen haben, können
    Sie gerne auf diese E-Mail antworten, damit wir Ihre Bewerbung erneut
    überprüfen können.

    Probleme:

    - Unangemessene Sprache
    Die stark vulgäre Sprache, die auf ihrer Homepage häufig vorkommt empfinden wir
    als Grund sie nicht in unser Angebot aufzunehmen.

    Wie genau haben die denn meine Page durchgelesen? Bitte ein paar comments, ists echt so schlimm??

    Footage Nachtrag


    Hab eben endlich mal ein paar Tapes aus Barcelona gecaptured. Hier mal ein kleiner Vorgeschmack auf unser neues Video was irgendwann 2006 rauskommt und auf das diesen Sommer erscheinende Reell Video.





    Muss jetzt für die morgige Mathe Klausur lernen, cheers..

    Dienstag, April 12, 2005

    Ärzte die Zweite

    Lächerlich, das deutsche Arztsystem. Wie kann es bitte sein dass ich zwei Tage Schule verpasse weil ich die Zeit damit verbringen muss von Arzt zu Arzt zu fahren, nur um mir überall anzuhören "Nee, da brauchen sie schon einen Termin. Ich kann ihnen einen für Juni machen". Juni? Genau das gleiche habe ich schonmal erlebt, als ich seltsame Schemrzen im Bein hatte. Ich war erst im Krankenhaus wo der Arzt mir wie immer sagte "Röntgen. Nix gebrochen. Hier Salbe, 3x täglich drauftun. 2 Wochen kein Sport!". Als sich mein Bein nach einer Woche verschlimmert hatte und dick und blau geworden war ging ich zu einem anderen Arzt, einem Orthopäden: "Ja das dauert noch was. Hier haben sie neue Salbe!" Super, eine weitere Woche später konnte ich nicht einmal mehr laufen und schaffe es nach Stundenlangem betteln das ich ins Wartezimmer eines dritten Arztes, (diesmal ein Sportarzt) darf in der Hoffnung, der ausgebuchte Arzt würde mich doch noch irgendwo dazwischen schieben. Stundenlanges warten. Plötzlich kommt der Arzt rein und sagt "Los schnell, lange Zeit haben wir nicht ich schaus mir nur schnell an." Dieser Arzt meckerte dann, ich hätte viel früher zum Arzt gehen müssen und damit rumzulaufen wäre extrem schlecht. Super. Er schickte mich nach Düsseldorf, ich solle eine Kern-Spint-Thomographie machen. Die wollten mir aber erst einen Termin für 3 Monate geben. Mein Bein war mittlerweile entzündet und es hatte sich herabgelaufenes Blut von Innen unter der Kniescheibe angesammelt, sodass mein Bein stark angeschwollen war. Irgendwann ließen die netten Herren sich überreden mich irgendwo dazwischen zu nehmen und es stellte sich heraus dass ich einen stark entzündeten Muskelfaserriss im Oberschenkel hatte. 2 Monate Krücken. "Wären sie direkt zu einem Arzt gegangen hätte das Innerhalb von 1-2 Wochen wieder gut sein können, selbst schuld.

    Wenn die Story mit meiner Schulter zuende ist, werde ich davon berichten...

    Montag, April 11, 2005

    Ärzte...

    Heute Nacht natürlich kein Auge zugetan. Da ich normalerweise immer auf dem Bauch liegend schlafe, was aufgrund meiner kaputten Schulter nicht ging guckte ich fast die ganze Nacht Fernsehen. Super langweilig, obwohl zum Glück mitten in der Nacht plötzlich MIB2 Free-TV Premiere war. Seltsame Zeit, naja. Gegen 8 Uhr dann zu einem besseren Arzt gefahren, da ich dem Krankenhaus Notfalldoc nicht mehr traue seit er meinen Muskelfaserriss letztes Jahr als "leichte Prellung" abtat und ich noch 2 Wochen damit rumlief bis alles entzündet war! Nunja, der Sportarzt Weber hier in Willich ist zwar ein echt guter Arzt, nur leider wissen das viele, sodass ich nur gesagt bekam ich solle früher kommen, am besten 30min vor Öffnung schon draussen anstellen. Na toll. Hab aber wenigstens meine Röntgenbilder mal im Hospital abgeholt und man kann deutlich sehen wie mein Schlüsselbein nach oben verschoben ist, was man sogar von aussen sehen kann. Tut natürlich immernoch höllisch weh und ich kann mich kaum bewegen. (Die Lücke zwischen Schlüsselbein und schultergelenk sollte nicht vorhanden sein)

    Sonntag, April 10, 2005

    Wenn man vom Leben verarscht wird..

    Heute kam die Rache dafür, dass mein Tag gestern so cool war: Aufgewacht, scheiße gefühlt, zum Skateplatz gefahren, einen Trick gemacht und dann direkt mal am Stein hängengeblieben. Hände sind Kaputt, konnte mich nicht abstützen, Judorolle to Schultergelenk gesprungen. Krankenhaus, Röntgen, 6Wochen kein Sport. Der Arzt nachdem er die Bilder anguckt und ich noch immer mit ner Prellung rechne: "Also ich glaube operieren müssen wir erstmal nicht.." Bitte was?? Operieren? Ich hab doch nur ne Prellung. Dachte Ich. OP zum glück nicht, dennoch kein toller Tag. Guten Abend...

    Blues, Salatdöner und Pille

    Gestern war mal wieder so ein typischer twenty fucking four hours Tag. Als ich Morgens extrem verkatert aufgewacht war rief Pille mich an und fragte ob wir nicht ne Runde rollen gehen könnten. Benni (Markstein) war da und wir entschieden uns in anrath ein bisschen curb zu fahren. Die beiden holten mich mit Bennis Karre bzw dem Titus-Teambus ab und es ging los. Am Skateplatz angekommen entwickelte sich dann eine echt witzige Session, da alle noch ziemlich fertig vom Vorabend waren. Das ganze glich eher einem absolutem Rumgedorke als einer Skatesession, dennoch konnte Benni später noch ein paar Einzeltricks am Curb auf Video sichern. Danach gings noch schnell zum Willicher Wassergap, wo Pille einen astreinen bs-flip einsackte. Unglaublich, allein schon wegen dem Kopfsteinpflasterboden ist das unmöglich. Von dort fuhren wir dann kurz bei Extra vorbei um Bierkästen und Prosecco zu besorgen, da Pille sich entschlossen hatte den Sturmfreien Abend für eine derbe Hausparty zu nutzen. Dazu später mehr, erstmal hieß es nämlich noch was futtern und Addicted gucken. Ich bin dann irgendwann abgehauen, da ich den ersten Teil des Abends mit meiner Mum und Anja auf einem örtlichen Blues-Konzert verbringen wollte. Die Musik war der Hammer, Leute waren cool und auch sonst ein sehr entspanntes Konzert, bei dem ich dann sage und schreibe 14 Bier trank und demnach schon recht betrunken war als meine Mum um 00 Uhr Geburtstag hatte. Gegen 00.30Uhr torkelte ich dann in Richtung Pilles Heim. dort angekommen war ich echt überrascht, da mal locker 15 Leute mehr da waren als ich erwartet hatte. Sogar Malte, Eric, Lena, Holger, Hulker, Caro und viele andere saßen da herum und kippten ein Glas Alkohol nach dem anderen in ihre gierigen Hälse... Die Party war echt witzig, wobei ich aber auch nicht mehr allzu viel in Erinnerung habe.
    all together ein grandioser Abend!

    Barcelona Tourbericht Ostern 05

    Barcelona Tour Reell 2005

    Einleitend sag ich diesmal nur, dass Malte und ich heute um 17 Uhr den Direktflug aus Düsseldorf nach Barca nehmen wollten, dieser aber annuliert wurde und wir über München fliegen mussten. Angeblich wegen den schlechten (!!!) Wetterverhältnissen in und um Barcelona durfte dort nicht gelandet werden, und zwar auf unbestimmte Zeit. Nach ewigem warten in München, mussten wir dann zurück nach Frankfurt fliegen, da dort die Crew wechseln sollte. In Frankfurt durften wir dann wieder warten da immernoch keine Landefreigabe in Barcelona ausgesprochen war, sodass wir erst um 01.15Uhr in Barcelona ankamen... Da um diese Zeit keine Busse mehr fahren teilten wir uns eine Taxifahrt mit einem netten Spanischen Pärchen und erreichten gegen 02.00 unser Ziel, die Metrostation Barceloneta wo uns nach wenigen Minuten 2 leicht angetrunkene, süße Mädels abholten, nämlich Lena und Babsi die schon Mittags geflogen waren. Im Appartement angekommen packten Malte und ich dann erstmal unseren Stuff in die Ecke und schnappten uns ein Bier (danke Mädels) und unsere Boards um die kleinen Wallrides um die Ecke zu skaten, die wir von früheren Trips kannten. Die Session war einfach derbe geil, es war warm, wir hatten Bier und waren endlich angekommen. Gegen 4 Uhr gingen wir zurück ins Appartement und bald darauf schlafen.
    Der nächste Morgen war nicht so schön, da ein Blick aus dem Fenster verriet dass wir wohl ein paar Regentropfen zu Gesicht bekommen würden.
    Als Malte und ich dann erstmal was zum Frühstücken besorgt hatten lockerten sich auch die Wolken auf und die Sonne kam endlich durch. Jan (Meusen) rief mich an als wir gerade los wollten und wir holten ihn in der Nähe ab. Dann gings erstmal zu den langen 4er Stufen zum durchgrinden und von da aus zum Sants um eine gechillte Session zu fahren und die Düsseldorfer, also Kazuma und Co zu treffen. Gegen 17 Uhr fuhren wir dann wieder ins Appartement wo auch Anja mittlerweile angekommen war. Wir guckten noch das neue Puzzle Spring 05 Video und wollten und dann aufmachen etwas einkaufen zu gehen.
    Nach einer fast 2 Stündigen Session bei Champion und einem langen beschwerlichen Marsch zurück konnten wir uns dann ein extrem geiles Mal zubereiten. Danach guckten wir erstmal "Addicted" und ruhten uns aus um kurz darauf nochmal ne Runde rollen zu gehen.
    Später, also gegen 00 Uhr spazierten wir dann alle zusammen in Richtung Manolo. Dort angekommen trafen wir direkt Jan mit seiner Freundin Amaurie und es entwickelte sich ein gemütlicher Trinkabend, der leider schon um 2 Uhr von der etwas geneervten Bedienung beendet wurde, da das Manolo immer recht Früh zu macht.
    Mittwoch waren wir um 12 Uhr mit Jan und irgendeinem Fotografen am Catalunya verabredet. Vorher rief noch Marcel an, der auf dem Weg zu unserem Appartement war um nun auch zu uns zu stoßen. Nachdem wir dank Jan oder wem auch immer einen riesigen Umweg zum Catalunya gefahren waren und noch auf Kazuma und Co gewartet hatten konnte es per S-Bahn los gehen in Richtung Corneilles. Dort angekommen zeigte uns der Fotograf, der ein Filmer war erst einmal einen Mosaic-Stufen Spot. Als wir hier eine Session gefahren und kurz eine Line gefilmt hatten ging es weiter zu den 4er Blöcken. Jan und Ich sackten dort 2 mehr oder weniger sketchy Tricks ein. Dann ging es weiter zu ein paar Spots auf die keiner Lust hatte und schließlich zu einem ziemlich pefekten Curb und Flatrail Spot an dem Malte und Kazu ein paar Lines auspackten. Abends (nach einer ewigen "zurück nach Barcelona" Tour) hieß es für Malte und Marcel noch eine abschließende Hafensession einzulegen und für mich, Jan, Babsi, Lena und Anja ein paar Bier und ne Flasche Baileys zu killen und ins Manolo zu latschen, wo wir neben vielen Pötern auch Kazu und Co sowie Chany und Karl Watson trafen.
    Der nächste Tag begann etwas spät und wir Jungs wollten zum Sants um ein bisschen gechillt zu rollen und evtl etwas zu filmen. Leider hatte ich so derben Muskelkater dass bei mir nicht allzu viel ging und Marcel und ich lieber etwas chillten. Malte packte dann später noch 2 Lines aus und wir gaben uns dann doch noch eine lustige Flatrailsession. Von dort ging es erstmal in den Supermarkt um ein wenig einzukaufen. Im Appartement wurde dann Footage gecaptured und gekocht. Nach einer Verdauungsphase fuhren Marcel, Malte und ich dann nochmal los zum Hafen wo Malte erneut eine dicke Line klar machen konnte und wir guter Dinge den Whiskey aus dem Eisfach holen und eine kleine Sauf-Session starten konnten. Lena und Babsi ballerten sich den Wein per Trichter rein und Anja verschlang auch ein Glas nach dem anderen von dem juten Vino. Als wir dann aufbrechen wollten um im Manolo Kazuma und Co zu treffen und später mit allemann die City Hall zu rocken merkten wir, gerade aus der Tür, dass niemand einen Schlüssel eingepackt hatte. Der nette Alkohol und unsere Verpeiltheit hatten uns ausgesperrt... Keiner wusste so Recht was wir nun tun sollten, niemand hatte Lust nach der Party auf der Strasse zu schlafen aber wir konnten auch schlecht mitten in der Nacht unsere Vermieterin wecken, die über 60 war und am anden Ende der Stadt wohnte. Ein Schlüsseldienst war auch zu teuer und wir hatten alle Fenster gründlich verriegelt. Gerade als die Stimmung richtig mies wurde und wir am gehen waren nach dem Motto alles scheiße aber hauptsache erstmal einen saufen gehen, rief Marcel Plötzlich er habe die Tür aufgebrochen! Wie er dass geschafft hatte ist bis heute einfach unglaublich, aber irgendwie kann man mit einem Personalausweis (!) ganz gut einbrechen. Die Stimmung war jetzt natürlich der Wahnsinn, Malte sprach sogar davon dass das ein göttlichen Zeichen wäre und Jemand da oben wollen würde dass wir uns derbe betrinken und Party machen... Im Manolo angekommen trafen wir alle, die Düsseldorfer, Jan und Perle, Chany und sogar Luy-Pa waren am Start. Den Weg zur City Hall habe ich schon etwas verschwommen in Erinnerung, auf jeden Fall gings noch Richtig ab in der Dizze und wir trafen sogar noch Geburtstagskind Louisa! Für alles weitere schaut euch einfach die Fotos an....
    Karfreitag. Als wir so mitbekamen dass es mittlerweile Ostern war, bekamen wir etwas Angst, da wir schon von den obszönen Osterzügen von irgendwelchen Religionsgruppen gehört hatten die angeblich zur Osterzeit in KuKluxKlan ähnlichen Aufzügen durch die Gegend marschierten. Die Mädels haben sogar so etwas mitbekommen, wir allerdings nicht. Wir waren nämlich am Parallel um ein paar gechillte Manuals zu machen, was aber in einer Dorksession inkl. "only-shuvs-skate" Runde endete, da wir alle extrem fertig waren von der vorherigen Nacht. Von dort ging es dann noch kurz zum Hafen wo Malte mal eben eine Line auspackte. Mittleweile war es aufgrund des verzögerten Starts des Tages schon recht spät und wir verzogen uns im Appartement, wo kurz darauf Aba ankam. Damit war unser Appartement komplett, und es wurde auch langsam eng. Wir entschieden uns für einen FrescCo (mit anschließender Fun-Foto Session) Abend, den wir später bei ein paar Wein und Bier im Manolo ausklingen ließen.
    Der nächste Tag brachte Sonne mit sich. Wir entschieden uns zuerst mal zum Hafen zu fahren, da ich eine Line versuchen wollte, wurden aber dummerweise gekickt und es ging weiter zum Sants wo wir auch Chany und Co inkl. Wade Des'Ormeaux trafen. Es entwickelte sich eine lange lustige Session, Malte packte einige Lines ein und ich schaffte später auch noch eine. Dann kam noch Karl Watson hinzu, der sich direkt mal als einer der sympatischsten Menschen die ich je gesehen habe entpuppte. Wir fuhren also alle zusammen noch eine lustige Flatailsession und verabredeten uns für später im Manolo. Wir fuhren auf dem Rückweg nochmal am Hafen vorbei wo ich erneut meine Line versuchte, leider aber nix mehr klappte da ich einfach Essen brauchte und keine Kraft mehr hatte. Zum Glück hatte ich Anja dabei die mich ein bisschen aufpeppeln konnte .-) Später sollte es nämlich noch ins la Paloma gehen, wohin dann auch Louisa, Vincent, Chany und Cali Hardt mitkamen, die uns auch ein paar Free-Passes besorgten. Vom La Paloma selbst weiß ich nicht mehr allzu viel, nur dass die Party und vor allem die Location der Hammer ist, die Musik allerdings etwas zu wünschen übrig lässt. Hier einmal ein paar der wenigen Bilder die ich noch habe, da ich leider probleme mit meiner digi-cam bekam.. Zuhause waren wir erst gegen 6 Uhr Morgens und schliefen demnach erstmal bis 2 Uhr. Die Jungs sind dann Sonntag ein bisschen am Macba fahren gewesen, während ich mit den Ladies den Tag am Strand verbrachte. Abends trafen wir uns dann alle zusammen mit dem gerade angekommenen Reell-Team um Kilian, Tomasz, Denis, Tomek, Jonny und Eric. Zusätzlich war auch noch Marok als "Guest" dabei. Wir marschierten noch kurz in deren Appartement um dann später mit Eric, Aba und den Ladies einen Film bei uns zu gucken. Am Montag waren wir dann am Macba verabredet, um einen ersten Footage-Sammel Tag zu verbringen, bei dem wir dann erst an einem Wobbel Spot waren, wo Jonny erstmal mächtig auspackte. Später waren wir noch an einem Curb Spot, an 2 Hip spots und am Hausdachcurb am Strand. Abends bin ich dann mit Aba und en Girls Paella essen gewesen um von dort ins Manolo zu latschen. Dort trafen wir neben Kazu, Andi, Jan, Marcel, Malte, Chany, Cali auch Eric und Tomasz an. Alle zusammen, bis auf Cali der am nächsten Morgen nach Hause fliegen musste, gingen wir dann los in Richtung Jamboree. Tomasz, Malte und Marcel kamen Geld-Mäßig dann doch nicht mit rein, wir anderen hatten aber eine extrem fette Party bis in die frühen Morgenstunden. Dienstag Mittag waren wir am Parallel verabredet. Malte, Aba und Marcel sind allerdings lieber zum Sants gefahren und wollten in Ruhe rollen. Am Parallel wollte Kilian eine Line filmen, die relativ schnell im Kasten war, sodass auch Jonny und Tomek noch etwas versuchen konnten. Leider hatten sie weniger Glück: Tomek fiel kurzerhand ins Wasser nachdem er über die schmale Kante davor gestolpert war, womit seine Line aufgrund nasser Schuhe nicht mehr machbar war. Jonny hingegen wurde von plötzlichen Regen unterbrochen. Da nun offensichtlich nichts mehr ging fuhren wir alle in Richtung Reell Appartement um etwas zu Essen bzw ein bisschen zu chillen. Später riefen die Ladies an und erzählten dass sie gerade bei Champion gegenüber wären, und ich fuhr hin um ihnen tragen zu helfen. Nach ein paar Minuten vergeblichen suchens gab ichs auf, denn irgendwie waren sie noch nicht da. Als wir uns dann später alle wieder im Appartement getroffen hatten entschieden wir uns nach dem Essen noch ins Manolo zu gehen. ">.
    ">.
    Dort trafen wir dann Eric mit dem wir noch ins La Paloma wollten. Dort angekommen mussten wir leider feststellen dass wir uns mit der Ansicht "Dienstags is HipHop im La Paloma" wohl vertan hatten, denn es war geschlossen. Wir gingen also zurück, wobei Lena und Babsi noch mit Eric ins Reell Appartement wollten um ne Runde zu Barzen und wir anderen uns nach Hause ins Bett begaben. Der nächste Tag war leider Anjas letzter, und als die Jungs von Reell mich ziemlich lange beim Parallel warten ließen hatte ich irgendwann keine Lust mehr, brachte die cam ins Appartement, schnappte mir nen Liter Bier und pushte mit chilliger Musik im Ohr zum Strand, wo ich auf die Mädels traf. Wir chillten also am Strand und gingen später noch Seilbahnfahren. Dazu ist zu sagen dass die Aussicht von dort oben einfach der Wahnsinn ist. Die Mädels wollten dann noch shoppen gehen, wobei ich die Zeit für eine lockere Session am Parallel nutzte. Etwas später waren wir dann super lecker Abschiedsessen für Anja. Anni und ich teilten uns eine super fette, leckere Fischplatte die ich echt genossen haben :-). Gut gestärkt gings dann ins Manolo, wo ein paar Vinos gekillt wurden und wir sogar Chany trafen, der sich shcon am Vorabend von uns verabschiedet aber seinen Flug verpasst hatte. Wir überlegten ob irgendwas ging, aber da alle etwas müde waren und die einzige Party Möglichkeit ewig entfernt war standen wir erstmal eine Weile Planlos auf der Ramblas rum. Als dann die Wasserspritzer kamen musste wir uns auf ein paar aufgestapelte stühle retten wo sich dann eine lustige Unterhaltungsrunde ergab. Danach ging es nach Hause um Lammbock zuende zu gucken. Am nächsten Morgen fuhr ich mit Anja zum Flughafen da sie uns ja leider schon in richtung Heimat verlassen musste :-(. Den restliche Tag verbachten wir dann erst am Parallel, wo wir Marok, Kazu, Jan und Co trafen um dann mit ihnen zu einem Rail am Bac de Roda zu fahren. Was dann dort passierte war echt nicht mehr schön. Nachdem Kazu und Mir die Anfahrt zu sketchy für unsere fs und bs Lipslides war dachte Malte wohl dass es Okay wäre, mal eben 14 tricks (!) an dem Rail zu machen.
    Natürlich Min. 8 davon first try. Ausser mir, da ich am filmen war, saßen alle in Reihen auf Bänken und sahen nur noch mit offenen Mündern zu. Es war echt als ob man ein fertig geschnittenes Skatevideo gucken würde... Als wir dann nochmal im Appartement gewesen waren ging es noch einmal los zum Macba, wo ich noch ein bild mit Eric schießen wollte an der "Lücken-Ledge". Malte wollte eigentlich nur zu filmen mit, packte dann aber doch noch 2 Einzeltricks und eine Line aus. Das Reell Team inkl tomasz war auch dort eingetroffen und als alle Tricks im Kasten waren gings los ins FrescCo, wo dann erstmal das Team-Essen auf Tomasz bzw Reell Kosten angesagt war. Von dort marschierten wir dann ziemlich müse aber guter Dinge wieder zu uns und nach lustiger Vodka-RedBull und Bier Session los zu den anderen ins Reell Appartement um noch das Team Foto zu machen. Von dort hieß es dann: CityHall! Der Abend war mal wieder extrem Riesig, Eric rockte den Dancefloor als wärs sein letzter Abend auf Erden, Lena war wieder betrunkener als ein Whiskey süchtiger Schimpanse, Kazu und Co lästerten so hart über U-Travel dass einem Bas-T Schröder schon leid tun konnte und Malte.. Malte wusste dass es sein letzter Abend war und sorgte auch dafür dass alle anderen es mitbekamen... Irgendwann in den frühen Morgenstunden machte der Laden dann zu und Malte, Ich sowie die Mädels machten uns auf nach Hause, da Malte schon 2 Stunden später zum Airport musste während Aba noch mit Andi und Marok weiterzog zu einer After-Hour, die aber in einer 10€ Eintritts-Schwulen Bar endete, auf die keiner Lust hatte. Der Freitag begann mit Tomek und Eric, die irgendetwas rufend vor unserem Balkon standen. Wir ließen sie rein, Frühstückten und machten uns dann auf zu den Wallrides um die Ecke an denen Tomek einen stylischen Pivot to Fakie verhaftete. Danach ging es dann zu einem over Bank + Gap Spot, wo Tomek noch einen Sw Ollie einsteckte. Der ganze Tag war einfach extrem witzig da Alle einfach nur Totmüde waren und bei jedem Kommunikationsversuch Min. 3 Fragezeichen über den Beteiligten und Nebenstehenden Personen schwebten. (so richtig fette Rosa-Fragezeichen! Ja wirklich!)
    Eine wirkliche Abendplanung gab es demnach nicht, da jeder einfach nur chillen wollte. Nach einem leckeren Abendessen mit den Mädels im Appartement fingen wir dann einfach mal an uns zu betrinken und marschierten zu den Jungs von Reell wo einfach alle am Start waren, von Tommy und Co über die Reell Jungs bis hin zu Kazu, Marok usw und uns inkl. Mädels. Dadurch wurde es zu einem echt lustigen Chillabend mit viel Wein und Bier. Am nächsten Tag hatten wir vor noch einmal alle Kraftreserven (was bei den meisten nicht mehr viel war) auszupacken und Footage sammeln zu gehen. Das heißt allerdings nur Marok, Kazu, Jan, Andi, Aba und Ich, da das Reell Team an diesem Morgen die Heimreise angetreten hatte. Als Jan uns mit üblicher "Steine to Fenster" marnier geweckt hatte marschierten wir zu den Düsseldorfern ins Appartement und von dort gings erstmal zum Fondo. Jan hatte dort am Vortag bei Ikea einen neuen Spot gefunden, welcher sich aber aufgrund von Securities als nur Sonntags fahrbar erwies. Wir cruisten noch ein bisschen die Gegen ab und landeten dann am Standart-fondo Spot mit den netten Banks und Curbs. Dort trafen wir auch Oli Tielsch zusammen mit Lehnert und Lindenberger, die dort mit Ingo am filmen waren. Nach kurzer Session gings dann nach unten zum Stufenspot wo Marok eine Line einpackte und Kazu sich leider sein nagelneues Board brach. Dadurch war sein Monster-Ollie auch nicht mehr drin, da er mit dem geliehenen Board leider nicht klappen wollte. Wir pushten, bzw liefen dank Kazu ;-) weiter zu den Ledges, über die Rodrigo Teixera einmal einen unglaublichen nollie flip gemacht hatte. Als Andi und ich nach einer Weile jeweils einen Trick gefilmt hatten waren zumindest bei mir alle Reserven aufgebraucht, da war es dann auch egal ob ich zufrieden mit dem Trick ar oder nicht. Wir dorkten noch an ein paar Spots der Umgebung rum und trennten uns dann da Aba noch zu Hip und Marok später auch noch am Macba filmen wollte. Leider klappte Abas Trick nicht und wir fuhren weiter zu einem nahe gelegenen Spot an dem Marok noch ein paar witzige Sachen filmen konnte. Von dort mussten wir dann ins Appartement da der Akku der Kamera leer war und wir etwas relaxen bzw packen mussten. Macba klappte dann leider nicht mehr und so latschten wir leicht angeshclagen zu den anderen um dann noch kurz beim Manolo vorbeizuschauen, wo zwar viel los aber das Manolo selbst shcon zu war. Wir gammelten also noch bei ein paar Bier vorm Manolo rum und machten uns dann Totmüde auf in Richtung Appartement. Am nächsten Morgen hieß es dann Abflug für Aba und mich, wobei die Mädels noch einen Tag länger bleiben sollten. Soviel zum Barca Trip Ostern 2005, jetzt ist erstmal "zu crowded und zu heiß für Barcelona" Zeit angesagt, seeyou in Brasil, Prague and in Winter in Barcelona!